Weltweite Proteste gegen Luftschläge auf Aleppo

Weltweite Proteste gegen Luftschläge auf Aleppo
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In Berlin forderten mehrere hundert Menschen stärkere Unterstützung der notleidenden Syrer durch die deutsche Regierung und die Vereinten Nationen.

WERBUNG

In mehr als 30 Städten weltweit haben Tausende Demonstranten gegen die Militäroffensive in der nordsyrischen Stadt Aleppo protestiert. In Berlin forderten mehrere hundert Menschen stärkere Unterstützung der notleidenden Syrer durch die deutsche Regierung und die Vereinten Nationen.

#Berlin protest for #Aleppo#RageForAleppo#AleppoIsBurning#Aleppoholocaust#SaveAleppopic.twitter.com/m6VtTbBiZa

— Ameenah A. Sawwan (@AmeenahSawwan) 1 October 2016

#DC: In 1 hr, 15 min: Global Day of #RageForAleppo, outside the White House. Join https://t.co/xGHaTaL69Xpic.twitter.com/EFynbxxpVE

— Mai El-Sadany (@maitelsadany) 1 October 2016

In Istanbul formierte sich stiller Protest, unterstützt durch Plakate und Spruchbänder. Nach Angaben des syrischen Zivilschutzes sind allein seit dem vergangenen Wochenende über 1900 Bomben auf den Ostteil Aleppos niedergegangen. Nach dem Ende der Waffenruhe vor knapp zwei Wochen wurden laut den Vereinten Nationen über 320 Menschen in Aleppo getötet, darunter 96 Kinder.

In London erklärte Abdelaziz Almashi, Gründer der Syria Solidarity Campaign wenden uns an die internationale Gemeinschaft, denn sie ist Bestandteil dieser Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Baschar Al-Assad, die Russen und die Iraner verletzen internationale Gesetze, und die internationale Gemeinschaft unternimmt nichts, also ist sie Mittäter.”_

Insgesamt forderten in London rund zweihundert Menschen ein Ende der Luftschläge auf Aleppo. Demonstriert wurde auch vor dem Weißen Haus und der russischen Botschaft in Washington D.C.

#Protest in front of the #WhiteHouse for #Syria. “Stop the #Genocide“ “#Obama get out of Putin's bed” #RageForAleppopic.twitter.com/ZQu5iHCYbL

— Sonia Dridi (@Sonia_Dridi) 1 October 2016

Protesting outside the Russian Ambassador's residence in #DC. #RageForAleppo. His house's fence never looked so good. pic.twitter.com/JtcJsBiRSf

— Mai El-Sadany (@maitelsadany) 1 October 2016

#Lyon#France stands with #Aleppo#RageForAleppopic.twitter.com/SAEbPe8agh

— Shero Alo (@SheroAlo1) 1 October 2016

Demonstration in #Amsterdam against the bombings and siege on #Aleppo

#RageForAleppopic.twitter.com/bl9X2tfkfD

— Iran Arab Spring (@IranArabSpring) 1 October 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Internationaler Gerichtshof: Syrien muss gegen Folter im eigenen Land vorgehen

Weißhelme in Syrien berichten von Angriffen in Idlib mit vielen Toten

Neue Proteste gegen Assad in Syrien: "Baschar muss weg"