US-Vizepräsidentschaftsdebatte in Virginia

US-Vizepräsidentschaftsdebatte in Virginia
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Unser Washington-Korrespondent Stefan Grobe zur Vizepräsidentschaftsdebatte in Virginia zwischen Mike Pence, Donald Trumps Kandidat für den Vizeposten, und Tim Kaine, Hillary Clintons Vize-Kandidat:

WERBUNG

Unser Washington-Korrespondent Stefan Grobe zur Vizepräsidentschaftsdebatte in Virginia zwischen Mike Pence, Donald Trumps Kandidat für den Vizeposten, und Tim Kaine, Hillary Clintons Vize-Kandidat:

“Alle schauen heute nach Farmville, Virginia. Dort stehen sich der republikanische Gouverneur von Indiana, Mike Pence, und der demokratische Senator Tim Kaine in der einzigen Vizepräsidentschaftsdebatte gegenüber. Ein Feuerwerk darf man nicht erwarten. Das sind zwei weiße Männer Ende 50, die wahrscheinlich eine zivilisierte Konversation darbieten werden. Was die Wähler angeht: nur jeder zweite Amerikaner hat von den Vizepräsidentschaftskandidaten überhaupt gehört und das Fernsehpublikum wird wohl nur halb so groß sein wie beim Trump-Clinton-Schlagabtausch vor einer Woche. Die Vizepräsidentendebatte wird den Wahlkampf kaum beeinflussen. Trump spielt weiter defensiv bei seiner Steuersache und Clinton liegt in den Umfragen klar vorn.”

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Trumps Schmiergeld an Pornostar: Hälfte der Geschworenen entlassen

Warum Donald Trump 175 Mio. Dollar Kaution gezahlt hat...

Trump kann Strafe nicht zahlen. Was bedeutet das für den Ex-Präsidenten?