EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Für 5.000 Euro: 40 Tage altes Baby aus Duisburg auf Ebay angeboten

Für 5.000 Euro: 40 Tage altes Baby aus Duisburg auf Ebay angeboten
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Die Polizei in Duisburg hat die Wohnung einer Familie durchsucht, die offenbar ihre 40 Tage alte Tochter auf der Internet-Verkaufsplattform Ebay angeboten hatte.

WERBUNG

Die Polizei in Duisburg hat die Wohnung einer Familie durchsucht, die offenbar ihre 40 Tage alte Tochter auf der Internet-Verkaufsplattform Ebay angeboten hatte.

Das sechs Wochen alte Baby, das sich in der Wohnung aufhielt, wurde in den Gewahrsam des Jugendamtes übergeben. Die Eltern sollten zunächst befragt werden.

Die Ebay-Anzeige, in der 5.000 Euro für ein Baby verlangt worden, war offenbar 30 Minuten online. Zahlreiche andere Ebay-Nutzer hatten die Anzeige beanstandet.

Baby bei Ebay angeboten: Duisburger Polizei durchsucht Wohnung von Tatverdächtigen https://t.co/A306Y3H4cQ

— Rheinische Post (@rponline) 13. Oktober 2016

Zunächst blieb unklar, ob die Anzeige ernst gemeint war oder ob es sich um einen Scherz eines anderen Familienmitglieds handelt.

Der Fall aus Duisburg erregt inzwischen internationale Aufmerksamkeit.

Französische Medien melden, dass es sich um eine Flüchtlingsfamilie handeln soll.

Allemagne : sur eBay, des réfugiés auraient tenté de vendre… leur bébé https://t.co/yyLfsPUi3e

— Le Parisien (@le_Parisien) 13. Oktober 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

NATO-Ukraine Kommando in Wiesbaden: Russland droht mit militärischer Vergeltung

EM-Halbfinale: Spanien setzt sich gegen Frankreich durch

Erleichterung und Freude in Deutschland über Ausgang der französischen Parlamentswahlen