Tyson Fury gibt WM-Titel ab

Tyson Fury gibt WM-Titel ab
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der britische Schwergewichtsboxer leidet unter Depressionen und will sich nun auf seine Gesundung konzentrieren.

WERBUNG

Tyson Fury hat seine Weltmeistertitel nach Version der WBO, WBA und IBO niedergelegt. Der britische Schwergewichtsboxer hatte im November vergangenen Jahres den Ukrainer Wladimir Klitschko entthront, der geplante Rückkampf kam bislang nicht zu Stande.

Fury hatte erklärt, unter Depressionen zu leiden und Drogen zu konsumieren, um die Krankheit zu betäuben. Er sei derzeit nicht in der Lage, seine WM-Titel im Ring zu verteidigen und stehe nun vor einer neuen Herausforderung, teilte Fury mit. Der 28-Jährige will seine gesundheitlichen Probleme mittels einer Therapie in den Griff bekommen. Sein Onkel und Trainer Peter Fury sagte, sein Schützling werde stärker zurückkehren.

Der britische Profiboxverband hatte Fury die Kampflizenz entzogen, da es offene Fragen in Anti-Doping-Angelegenheiten und medizinischen Aspekten gebe.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

FC Chelsea plant nach verkorkster Saison den Neustart mit Pochettino

Olympia-Aus für umstrittenen Boxweltverband IBA

Von wegen "no sports" - beim Sport hat sich die Queen "königlich amüsiert"