EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Wellenreiterin Tyler Wright: WM-Titel für den toten Onkel

Wellenreiterin Tyler Wright: WM-Titel für den toten Onkel
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Australierin hat emotional aufwühlende Monate hinter sich. In Frankreich holte sie vorzeitig den WM-Titel im Wellenreiten.

WERBUNG

Tyler Wright hat sich in Hossegor zur Weltmeisterin im Wellenreiten gekürt. Der 22-jährige Australierin reichte an der französischen Atlantikküste ein zweiter Rang, um sich den Sieg in der WM-Gesamtwertung zu sichern. Von ihrer ärgsten Verfolgerin Courtney Conlogue aus den Vereinigten Staaten kann Wright nicht mehr eingeholt werden.

Tyler Wright celebrating her first World Title on the beach at the #RoxyPro France! pic.twitter.com/ipSOW8EfXR

— Surfagram (@surfagram) 12 octobre 2016

“Es gibt einige Gründe, weshalb ich den Titel in diesem Jahr gewinnen wollte”, so die neue Weltmeisterin. “Das sind Gründe, die ich der Öffentlichkeit vorenthalten habe. Das vergangene Jahr war sehr hektisch – und dieses Jahr auch. Ich habe einen Onkel verloren. Das hier ist der Ort, an dem er mich das letzte Mal in einem Wettkampf gesehen hat.”

Wright hat vier der neun Wettkämpfe der diesjährigen Weltserie gewonnen, das Saisonfinale vor Hawaii wird also zum Triumphzug.

Une photo publiée par Tyler Wright (@tylerwright) le 13 Oct. 2016 à 4h31 PDT

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Warum greift der Innenminister Fußballstar Karim Benzema wegen eines Gaza-Tweet an?

Gastgeber Frankreich ist raus: Rugby-Weltmeister Südafrika nach 29:28-Sieg im Halbfinale

Nicht nur Rugby in Toulouse - die rosa Stadt zwischen Rot und Violett