"Trennung" von den USA: Duterte rudert zurück

"Trennung" von den USA: Duterte rudert zurück
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nach seiner Ankündigung einer “Trennung” von den USA ist der philippinische Präsident Rodrigo Duterte zurückgerudert.

WERBUNG

Nach seiner Ankündigung einer “Trennung” von den USA ist der philippinische Präsident Rodrigo Duterte zurückgerudert. Er sagte, er wollte die Beziehung zum Westen aufrechterhalten. Er habe damit lediglich gemeint, dass die Außenpolitik Manilas sich nicht vollkommen an die der USA anpassen müsse.

Duterte hatte bei seinem Besuch in Peking auch gesagt, dass er nach neuen Verbündeten suche. Demnach schwebt ihm ein Bündnis zwischen den Philippinen, Russland und China vor.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Nicht gegen China gerichtet" - Internationales Manöver vor Philippinen

Chinas Küstenwache blockiert studenlang philippinische Schiffe

"Gefährliches Manöver": Philippinen verurteilen Aktion Pekings im Südchinesischen Meer