Malta: Fünf Franzosen bei Flugzeugabsturz getötet

Malta: Fünf Franzosen bei Flugzeugabsturz getötet
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Das Unglück ereignete sich kurz nach dem Start. Alle Opfer waren Mitarbeiter des französischen Zolls.

WERBUNG

Beim Absturz eines Kleinflugzeugs am internationalen Flughafen von Malta sind fünf französische Zollbeamte ums Leben gekommen. Das gab die maltesische Regierung bekannt.

Nach Behördenangaben hatte die zweimotorige Propellermaschine direkt nach dem Abheben Triebwerksprobleme. Der Metroliner ging gegen 7:30 Uhr Ortszeit bei der Ortschaft Safi nieder. Dabei kam es zu einer Explosion mit einem großen Feuerball. Die Maschine war offenbar auf dem Weg nach Misrata in Libyen.

Captured this moments after #Luqa plane crash;all shocked pre take off.sharing this via data pinkdixie22</a> <a href="https://twitter.com/rebeccagyeo">rebeccagyeoBBCBreaking</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/Malta?src=hash">#Malta</a> <a href="https://t.co/PxpErWH8yX">pic.twitter.com/PxpErWH8yX</a></p>&mdash; Ed_De Gaetano (eddydeg) 24 October 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Boeing 737 MAX 9 Notlandung: An der Kabinenwand fehlten vier Bolzen

Offenbar vier Überlebende nach Flugzeugabsturz in Afghanistan

Flugzeugnotlandung auf Autobahn in Virginia