Erstes Telefonat: Putin und Trump vereinbaren "konstruktive Zusammenarbeit"

Erstes Telefonat: Putin und Trump vereinbaren "konstruktive Zusammenarbeit"
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der russische Präsident Wladimir Putin und sein künftiger Kollege Donald Trump haben vereinbart, künftig konstruktiv zusammenzuarbeiten.

WERBUNG

Der russische Präsident Wladimir Putin und sein künftiger Kollege Donald Trump haben vereinbart, künftig konstruktiv zusammenzuarbeiten. Das teilte der Kreml nach einem Telefonat der beiden Politiker mit. Die Grundlage dafür seien gegenseitiger Respekt und die Nicht-Einmischung in die jeweiligen inneren Angelegenheiten. Die Zusammenarbeit beziehe sich demnach etwa auf handelswirtschaftliche Bereiche und den Kampf gegen den Terrorismus. Beide seien sich einig gewesen, dass das gegenwärtige Verhältnis äußerst unzufriedenstellend sei. Trumps Team teilte mit, der Republikaner habe in dem Telefonat betont, er wolle eine starke und dauerhafte Beziehung zu Russland. Den Angaben zufolge wollen Putin und Trump ihre Telefonkontakte fortsetzen. Zudem hätten beide ein persönliches Treffen ins Auge gefasst.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Trumps Schattenkabinett

355 Millionen Dollar Strafe für Donald Trump

Trump "ermutigt" Russland, NATO-Staaten anzugreifen, die "Rechnungen" nicht bezahlen