Eilmeldung

Fethullah Gülen: "Lachen doch nur"

Fethullah Gülen: "Lachen doch nur"
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der in den USA lebende türkische Prediger Fethullah Gülen wehrt sich gegen die Vorwürfe, der Mörder des russischen Botschafters habe etwas mit seiner Bewegung zu tun. Nur wenige Stunden nach der Ermordung des Botschafters am Montag verbreiteten türkische Medien bereits, der Täter sei ein Anhänger von Fethullah Gülen.

Die Welt lacht.

Fethullah Gülen Prediger

Präsident Recep Tayyip Erdogan sagte: “Der Mörder gehörte der Gülen-Bewegung an, einer Terrororganisation. Da gibt es nichts daran zu rütteln. Dort liegen seine Wurzeln.”

Der Polizist, der den Botschafter erschoss, schrie islamistische Parolen. Fethullah Gülen sagte, die Anschuldigungen Ankaras gegen ihn nehme ohnehin niemand ernst. Gülen erklärte: “Die ganze Welt lacht doch und keiner glaubt das. Nicht einmal die Russen, die diesen Vorfall sehr ernsthaft untersuchen, glauben das. Es wird nicht gelingen, die Welt von diesen Anschuldigungen zu überzeugen.”

Auf Twitter hatte Gülen den Mord verurteilt.

Vor den diplomatischen Vertretungen Russlands wurden die Sicherheitsmaßnahmen verstärkt.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.