EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Run DMC verklagt Walmart, Amazon und Co. auf 50 Millionen Dollar

Run DMC verklagt Walmart, Amazon und Co. auf 50 Millionen Dollar
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Mitgründer der ehemaligen Hip-Hop-Band Run DMC, Darryl McDaniels, hat verschiedene Einzelhandelskonzerne in den USA auf Schadenersatz in Höhe von 50 Mio.

WERBUNG

Der Mitgründer der ehemaligen Hip-Hop-Band Run DMC, Darryl McDaniels, hat verschiedene Einzelhandelskonzerne in den USA auf Schadenersatz in Höhe von 50 Mio. US-Dollar verklagt. Der Grund: Unternehmen wie Walmart, Amazon oder Jet hätten den Namen Run DMC unerlaubt genutzt.

Während die Band 2002 schon aufgelöst wurde, ist der Name Run DMC seit 2007 eine eingetragene Marke, und die ist im Besitz von Darryl McDaniels. Der sagt nun, die Unternehmen würden eigene Produkte wie Hüte, Brillen oder T-Shirts unter dem Namen Run DMC bewerben und vertreiben. Von den beschuldigten Unternehmen hat sich bisher keines zu der Anklage geäußert.

Run DMC wurde 1981 gegründet und gilt als einer der Wegbereiter des Hip-Hop. Zu der Band gehörten noch Joseph Simmons und Jason Mizell. Mizell wurde 2002 ermordet, danach löste sich die Band auf.

#RunDMC founder sues #Amazon.com, #WalMart over trademark https://t.co/GzS1NKyf44pic.twitter.com/6NkZ1ptw3W

— Reuters Legal (@ReutersLegal) 29. Dezember 2016

Diesen Artikel teilenKommentare