Russland: Orthodoxe feiern Weihnachten

Russland: Orthodoxe feiern Weihnachten
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In Russland haben die orthodoxen Christen in der Nacht zu Samstag das Weihnachtsfest gefeiert.

WERBUNG

In Russland haben die orthodoxen Christen in der Nacht zu Samstag das Weihnachtsfest gefeiert. Im ganzen Land wurden Mitternachtsmessen abgehalten. Das Kirchenoberhaupt, Patriarch Kyrill, feierte in der Moskauer Christ-Erlöser Kathedrale eine Messe. Hunderte Gläubige nahmen daran teil, unter ihnen auch der russische Ministerpräsident Dmitri Medwedew.

Kyrill fordert von Christen moralisches Handeln

Kyrill sagte: “Wir werden beten und hoffen, dass Gott uns durch das Leben führt und dass wir in der Lage seien werden, alle Schwierigkeiten zu überwinden, alles Leid und alle Krisen”. Er rief seine Landsleute zudem zu moralischem Verhalten auf. Christen sollten nicht nur andere auffordern, moralischen Vorstellungen zu folgen, sondern auch selbst danach handeln. Der russische Präsident Wladimir Putin besuchte unterdessen eine Messe in einem Kloster in Nowgorod. Die russisch-orthodoxe Kirche feiert Weihnachten nach dem julianischen Kalender und damit 13 Tage nach den katholischen und protestantischen Gläubigen

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Russland: Dutzende Menschen nach Trauerfeier von Nawalny festgenommen

Trauerfeier von Alexej Nawalny: Tausende Menschen nehmen Abschied

Vor Nawalnys Beerdigung: Drohanrufe gegen Leichenbestatter