EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

New York: Hollywood-Stars demonstrieren gegen Trump

New York: Hollywood-Stars demonstrieren gegen Trump
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Hochkarätige Schauspieler, Regisseur Michael Moore und Bürgermeister Bill de Blasio beteiligten sich in Manhattan an Protesten.

WERBUNG

Proteste in Washington

Parallel zu den Feiern von Donald Trump haben Tausende Gegner des künftigen US-Präsidenten im Zentrum von Washington gegen die Machtübernahme protestiert. Dabei kam es zu Handgemengen mit Sicherheitskräften. Die Demonstranten wandten sich gegen ein “faschistisches Amerika” und bezeichneten Trump sowie dessen künftigen Stellvertreter Mike Pence als “unrechtmäßig gewählt”.Mindestens ein Demonstrant wurde vorübergehend festgenommen.

Begleitet von einem riesigen Polizeiaufgebot sollen heute in Washington mehrere weitere Demonstrationen stattfinden, unter anderem für die Gleichheit von Schwarzen und Weißen sowie zu den Rechten von Homosexuellen.

Demo in New York

In New York demonstrierten Tausende Menschen gemeinsam mit Hollywood-Stars wie Alec Baldwin, Robert De Niro und Regisseur Michael Moore gegen Trump. Moore sagte:“Etwas Schmerzen, etwas Unbehagen, aber viel Arbeit unsererseits wird diesen Mann stoppen. Er wird nicht die vollen vier Jahre bleiben.”

Unter die Demonstranten in Manhattan mischten sich auch die Schauspielerinnen Julianne Moore und Cher sowie der New Yorker Bürgermeister Bill de Blasio. In den kommenden Tagen sind weitere Proteste gegen Trump in New York und vielen anderen US-Städten geplant.

Mehr Infos in unserem Liveticker.

thousands at Columbus Circle Protest https://t.co/8AGsVSmFxh

— Sam Halad (@Doug415510330) January 20, 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

[Live] Amtseinführung von Donald J. Trump als 45. US-Präsident

Trump verwechselt den Namen seines Arztes und wirft Biden geistigen Verfall vor

Urteil gegen Ex-US-Präsident: In allen Punkten schuldig gesprochen