Angola: Mindestens 17 Tote bei Massenpanik

Angola: Mindestens 17 Tote bei Massenpanik
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In Uige im Norden Angolas sind bei einer Massenpanik in einem Fußballstadion mindestens 17 Menschen getötet worden.

WERBUNG

In Uige im Norden Angolas sind bei einer Massenpanik in einem Fußballstadion mindestens 17 Menschen getötet worden. Zudem gab es zahlreiche Verletzte. Mehrere Menschen schweben nach Angaben des lokalen Krankenhauses in Lebensgefahr. Die Panik brach aus, als Fans, die keinen Einlass mehr bekamen, die Eingänge des Stadions stürmten, so die staatliche Nachrichtenagentur des Landes. Viele Besucher fielen zu Boden und wurden niedergetrampelt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Tödlicher Brückeneinsturz in Baltimore: Ausweichkanal ermöglicht wieder Schifffahrt

Sturmtief Nelson reißt Menschen ins Meer: Mindestens 4 Tote in Spanien

Nach Brückeneinsturz: USA bereitet sich auf Lieferkettenengpässe vor