Gedenkstätte Dachau: Gestohlenes Tor ist wieder zurück

Gedenkstätte Dachau: Gestohlenes Tor ist wieder zurück
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Mehr als zwei Jahre nach dem rätselhaften Verschwinden ist das Tor mit der Aufschrift “Arbeit macht frei” zurück in der KZ-Gedenkstätte Dachau.

WERBUNG

Mehr als zwei Jahre nach dem rätselhaften Verschwinden ist das Tor mit der Aufschrift “Arbeit macht frei” zurück in der KZ-Gedenkstätte Dachau. Das Symbol für die Nazi-Schreckensherrschaft wurde in Norwegen wiedergefunden. Bei der Feier zum 72. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers am 30. April wird das Tor erstmals in der Dauerausstellung der Gedenkstätte zu sehen sein. Bis dahin soll es fachmännisch konserviert werden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Beschämender Tag für Norwegen" - Parlament billigt Tiefseeschürfungen

Extremismus: Massenmörder Breivik verklagt den norwegischen Staat

Norwegen will Tiefseebergbau in eigenen Hoheitsgewässern genehmigen