Eilmeldung
This content is not available in your region

Lage in Syrien "besorgniserregend" (UN-Chef-Vermittler)

euronews_icons_loading
Lage in Syrien "besorgniserregend" (UN-Chef-Vermittler)
Schriftgrösse Aa Aa

In Syrien wird auch in der Nähe der Hauptstadt Damaskus gekämpft. In Jobar gelang es Soldaten der Streitkräfte von Präsident Bashar Al Assad das Viertel weitgehend wieder unter ihre Kontrolle zu bringen.

UN-Vermittler Staffan de Mistura befürwortet eine weitere Konferenz in Astana, die vorherigen waren gescheitert. Er sagte in Genf: “Wir erwarten, dass die, die in Astana Garantien gaben, dies auch einhalten, dass die die Situation in die Hand nehmen und dass es ein neues Astana-Treffen geben wird, um die Lage zu kontrollieren, die im Moment besorgniserregend ist.”

Die Stadt Hama im Norden des Landes ist in den Händen der Regierung. Um die Stadt herum kommt es aber nach wie vor zu Gefechten mit Rebellen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.