US-Präsident Trump: "Nato ist nicht mehr obsolet"

US-Präsident Trump: "Nato ist nicht mehr obsolet"
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

US-Präsident Donald Trump hat sich bei einem Treffen mit Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg zu dem Bündnis bekannt.

US-Präsident Donald Trump hat sich bei einem Treffen mit Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg zu dem Bündnis bekannt. Während des Wahlkampfs hatte Trump die Nato mehrmals als überholt bezeichnet, nun sprach er von einem Bollwerk für Frieden und Sicherheit.

Ich sagte, die Nato sei obsolet. Sie ist nicht mehr obsolet.

Donald Trump US-Präsident

Die Nato spiele im Kampf gegen Terrorismus eine Schlüsselrolle. Zu seinem Meinungswandel sagte Trump:

Der Generalsekretär und ich hatten eine sehr produktive Diskussion darüber, was die Nato im Kampf gegen den Terrorismus noch besser machen kann. Ich habe mich vor langer Zeit über die Nato beschwert. Sie haben sich geändert und jetzt bekämpfen sie Terrorismus. Ich sagte, die Nato sei obsolet. Sie ist nicht mehr obsolet. Angesichts der gemeinsamen Herausforderungen müssen wir dafür sorgen, dass die Nato-Mitglieder ihren finanziellen Verpflichtungen nachkommen und zahlen, was sie schulden. Viele haben dies nicht getan.

Stoltenberg betonte, dass eine starke Nato gut für Europa, aber auch gut für die USA sei. Beim kommenden Nato-Gipfeltreffen im Mai soll der Kampf gegen den Terrorismus eines der Top-Themen sein.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Trump bekennt sich erneut zur NATO und fordert größere Beiträge der Mitglieder

Nato-Generalsekretär Stoltenberg: "Wir sind die besten Freunde der USA"

Sturm auf das US-Kapitol: Lange Haftstrafe gegen "Proud Boys"-Anführer