EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Moskau: Militärparade zum "Tag des Sieges" auf dem Roten Platz

Moskau: Militärparade zum "Tag des Sieges" auf dem Roten Platz
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Russland begeht den "Tag des Sieges" mit großer Militärparade auf dem Roten Platz.

WERBUNG

Russland hat den “Tag des Sieges” mit der traditionellen Militärparade in Moskau begangen. Mit diesem Feiertag gedenkt Russland des Sieges der Roten Armee über Nazi-Deutschland im Zweiten Weltkrieg, der sich in diesem Jahr zum 72. mal jährt.

Mehr als 100 Einheiten Militärtechnik und gut 10.000 Soldaten marschierten über den Roten Platz. Anders als in den Vorjahren wurde wegen schlechten Wetters auf die Flugparade verzichtet. Präsident Putin erinnerte in seiner Ansprache an die Truppen an die großen Opfer der Menschen in der Sowjetunion.

“Ich gratuliere Ihnen zum Tag des Sieges, einem Tag, der durch die Größe der Menschen, deren beispiellosem Beitrag zur Rettung des Vaterlandes und zur Niederlage des Nationalsozialismus bestimmt wird.”

Moscow's #VictoryDay parade included 10,000 soldiers, 117 vehicles but no aircraft because of bad weather. https://t.co/LdFW7pdYYW

— Twitter Moments (@TwitterMoments) 9 mai 2017

Während in Westeuropa der 8. Mai 1945 als Tag der Kapitulation Deutschlands gefeiert wird, gilt in Russland der 9. Mai 1945 als “Tag des Sieges” über Nazi-Deutschland. An diesem Tag hatte der Chef des Oberkommandos der Wehrmacht, Generalfeldmarschall Wilhelm Keitel, im Hauptquartier der Sowjettruppen in Berlin-Karlshorst die Unterzeichnung der Kapitulation wiederholt. Die Kapitulationsurkunde war bereits am Morgen des 7. Mai im französischen Reims unterzeichnet worden und am Abend des 8. Mai in Kraft getreten.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Moskau wird am "Tag des Sieges" militärische Stärke demonstrieren

Trump will Militärparade à la Paris

Wegen Spionage: Russlands Justiz verurteilt US-Reporter Gershkovich zu 16 Jahren Haft