Eilmeldung
This content is not available in your region

Mutmaßlicher Messermörder von Portland vor Gericht

euronews_icons_loading
Mutmaßlicher Messermörder von Portland vor Gericht
Schriftgrösse Aa Aa

“Redefreiheit oder Tod!” Mit diesen Worten erschien der mutmaßliche Messermörder von Portland an diesem Dienstag erstmals vor Gericht.

Wer Redefreiheit nicht möge, solle Amerika verlassen, fügte er hinzu.

Der 35 Jahre alte Joseph Christian muss sich unter anderem wegen Mordes und Körperverletzung verantworten.

Was er getan habe, bezeichne das Gericht als Terrorismus, er nenne es Patriotismus, so Christian jetzt.

Das FBI untersucht derzeit, ob es sich um einen Terrorangriff oder ein Hassverbrechen handelt.

Christian hatte am Freitag in einem Zug zwei Musliminnen beleidigt. Drei Männer schritten ein, zwei wurden erstochen, ein weiterer wurde verletzt.

Der mutmaßliche Täter ist wegen Raubes und Kidnapping vorbestraft.

Er bekundete in der Vergangenheit auf Facebook Nazi-Sympathien, lobte Adolf Hitler und war durch Rufe wie “Sterbt, Muslime!” aufgefallen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.