EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

"Keine Hunde, kein Alkohol, keine Frauen mit Burkini oder Schleier"

"Keine Hunde, kein Alkohol, keine Frauen mit Burkini oder Schleier"
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
WERBUNG

In Frankreich hat es einen Aufschrei gegen die Vorschriften in einem neuen Freizeitpark in Lorettte in der Region Loire gegeben. Im “Parc de Loisirs des Blondières”, zu dem ein künstlicher Badesee sowie mehrere Becken zum Fischen und Parkflächen gehören, wurden Hinweisschilder mit den Regeln aufgestellt. Ein auf Twitter veröffentlichtes Foto eines dieser Schilder sorgte für Empörung. Es untersagt am Badesee nicht nur Hunde, Alkohol, Feuermachen und Fußballspielen, sondern auch Frauen das Tragen von Burkinis und Schleiern.
Frauen sollen Bikinis oder einteilige Badeanzüge tragen, sonst werden sie vom Badesee verwiesen.

Der Bürgermeister von Lorette Gérard Tardy, der diese Regeln eingeführt hat, meint, sie dienten “der Hygiene und dem friedlichen Zusammenleben”. Allerding hatte Tardy schon im vergangenen Jahr von sich reden gemacht, weil er Muslime aufgefordert hatte, “den Ramadan ohne Lärm” zu feiern.

Im August 2016 hatte der französische Staatsrat als oberste Instanz die Burkini-Verbote, die einige Bürgermeister an Stränden hatten einführen wollen, gestoppt. Davor hatte es eine heftige Debatte gegeben.

France 2017 : un panneau public de la ville de Lorette interdit l’accès aux femmes voilées et aux chiens pic.twitter.com/JbejNKVuiy

— Widad.K (@widadk) 27. Juni 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Decathlon macht Rückzieher beim Kopftuch für Joggerinnen

Wie einst Mao: Französische Sportministerin schwimmt in der Seine

Narges Mohammadi: Familie reagiert auf Friedensnobelpreis