Eilmeldung
This content is not available in your region

Türkei: Gedenken und Drohungen zum Jahrestag des Putschversuchs

euronews_icons_loading
Türkei: Gedenken und Drohungen zum Jahrestag des Putschversuchs
Schriftgrösse Aa Aa

In der Türkei ist auch in der Nacht an den Putschversuch vor einem Jahr erinnert worden.

Dazu versammelte sich eine Menschenmenge vor dem Parlament in der Hauptstadt Ankara – um 2.32 Uhr Ortszeit, als damals das Gebäude beschossen wurde.

Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan drohte den Putschisten und bekräftigte, dass er die Todesstrafe wiedereinführen wolle – das Parlament müsse ihm das nur vorschlagen.

Im Parlament hat seine Partei die absolute Mehrheit.

Ein neues Denkmal erinnert in Ankara an die Opfer des Putschversuchs. Zuvor hatte Erdogan auch schon in Istanbul ein Denkmal aus diesem Anlass eingeweiht.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.