Washington: Republikaner bleiben uneinig über Gesundheitsreform

Washington: Republikaner bleiben uneinig über Gesundheitsreform
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Republikaner im US-Senat haben ihren umstrittenen Gesetzentwurf zur Gesundheitsreform für gescheitert erklärt.

WERBUNG

Neuer innenpolitischer Rückschlag für Donald Trump. Die Republikaner im US-Senat haben ihren umstrittenen Gesetzentwurf zur Gesundheitsreform für gescheitert erklärt. Der US-Präsident hatte zuvor über Twitter appelliert, die Republikaner sollten “Obamacare einfach abschaffen und an einer Gesundheitsreform für einen kompletten Neuanfang arbeiten”.

Republicans should just REPEAL failing ObamaCare now & work on a new Healthcare Plan that will start from a clean slate. Dems will join in!

— Donald J. Trump (@realDonaldTrump) July 18, 2017

Der Fraktionschef der Republikaner, Mitch McConnell, erklärte, es sei offensichtlich, dass man keinen Erfolg damit haben werde, die Gesundheitsversorgung “Obamacare” abzuschaffen und sofort durch ein neues System zu ersetzen.

McConnell kündigte an, stattdessen eine Abstimmung auf den Weg bringen zu wollen, die die Abschaffung von “Obamacare” mit einer zweijährigen Verzögerung vorsehen würde.

Weil zwei weitere republikanische Senatoren ihren Widerstand gegen den überarbeiteten Entwurf zur Gesundheitsreform ankündigten, wäre eine republikanische Mehrheit bei der Abstimmung faktisch ausgeschlossen gewesen.

Die Abschaffung von “Obamacare” war eines von Trumps wichtigsten Wahlkampfversprechen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Mike Pence: Die USA werden die Ukraine langfristig unterstützen

Prozess gegen Donald Trump: Person zündet sich vor Gerichtsgebäude an

"Er ist mein Freund": Trump empfängt Polens Präsidenten Duda in den USA