Villar tritt als FIFA- und UEFA-Vize zurück

Villar tritt als FIFA- und UEFA-Vize zurück
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Spaniens suspendierter Fußballverbandschef im Korruptionsstrudel. Ángel María Villar hat seine Posten als UEFA- und FIFA-Vize niedergelegt.

WERBUNG

Spaniens suspendierter Fußballverbandschef Ángel María Villar ist als Vizepräsident der FIFA und der UEFA zurückgetreten. Gegen den 67-Jährigen wird wegen Korruption ermittelt. Villar gab außerdem seinen Posten im UEFA-Exekutivkomitee auf. Das bestätigte die Europäische Fußballunion am Donnerstag in einer Mitteilung.

UEFA-Präsident Aleksander Ceferin habe Villars Kündigung angenommen und ihm für die langen Jahre im Dienste des Fußballs gedankt, hieß es in dem Schreiben weiter.

Villar stand fast 30 Jahre lang an der Spitze des spanischen Fußballverbands, bevor er vergangene Woche in Madrid festgenommen wurde. Die Justiz wirft ihm Korruption, Fälschung und Unterschlagung vor. Neben Villar sitzen auch sein Sohn und andere Spitzenfunktionäre in Untersuchungshaft.

Spaniens oberste Sportbehörde suspendierte den Fußballverbandschef wegen der laufenden Ermittlungen vorerst für ein Jahr.

Villar resigns from FIFA and UEFA roles after arrest https://t.co/J0uDKztEKwpic.twitter.com/aNTyY0G5hm

— Watford Football (@WatfordFooty) 27. Juli 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Spanien will Goldenes Visum abschaffen

Passagiere mit gefälschten Dokumenten: Spanische Behörden halten Kreuzfahrtschiff fest

Sturmtief Nelson reißt Menschen ins Meer: Mindestens 4 Tote in Spanien