Eilmeldung

Proteste gegen Polizeigewalt in London

Proteste gegen Polizeigewalt in London
Schriftgrösse Aa Aa

In Großbritannien soll nun eine unabhängige Kommission den Tod eines 20-jährigen Schwarzen untersuchen. Er war vor einer Woche in einem Krankenhaus gestorben, nachdem er vor der Polizei geflüchtet war und ein Polizist ihn überwältigt haben soll.

Die für den Londoner Bezirk Hackney zuständige Labour-Abgeordnete Diane Abbott erklärte: “Ich will den Eltern und den Menschen hier im Viertel versichern, dass ich nicht ruhen werde, bis alle Fragen beantwortet sind.”

Bei Protesten gegen Polizeigewalt in London war es am Freitag zu Ausschreitungen gekommen. Die Demonstranten warfen Flaschen und Feuerwerkskörper auf Polizisten. Sie versperrten Straßen mit Barrikaden, die teils angezündet wurden, schlugen Schaufensterscheiben ein und demolierten einen Lastwagen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.