EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Ansturm auf spanische Exklave Ceuta: 200 Migranten überrennen Grenze

Ansturm auf spanische Exklave Ceuta: 200 Migranten überrennen Grenze
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Spanien hat zwei marokkanische Exklaven. In der Nähe warten Zehntausende notleidende Afrikaner sowie mittlerweile auch Syrer auf ihre Chance in die EU zu gelangen.

WERBUNG

186 Migranten haben am frühen Montagmorgen die Grenze zwischen Marokko und der spanischen Exklave Ceuta gestürmt. Sie hätten die Wachleute überrascht und den Grenzposten überrannt. In der Nähe warten Zehntausende Afrikaner sowie mittlerweile auch Syrer auf ihre Chance, in die EU zu gelangen. Normalerweise versuchen sie, den acht Kilometer langen und sechs Meter hohen Grenzzaun zu überwinden, erst Anfang August war es 67 Afrikanern so gelungen, die EU zu erreichen. Gelangen sie über die Grenze, werden sie entweder in ihre Heimatländer abgeschoben oder auf das spanische Festland gebracht. Von dort aus versuchen dann viele, andere EU-Staaten zu erreichen. Dieses Jahr haben es 3200 Migranten nach Ceuta und die zweite spanische Enklave Melilla geschafft, doppelt so viele wie in den ersten sechs Monaten des Vorjahres.

Knapp 200 #Flüchtlinge aus #Afrika haben die Posten zu spanischer Enklave überrannthttps://t.co/w2h3nEbZi1#Ceuta#Marokko#Refugees#EUpic.twitter.com/xj0MR0TZPW

— Nils Berkhoff (@berkhoff85) 7. August 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Ganz Spanien feiert die Fußball-Europameister

Sanfermines: Sieben Personen nach Stierrennen ins Krankenhaus eingeliefert

Massentourismus in Spanien: Gehen die Balearen unter?