Eilmeldung

Sturm erfasst Festzelt: 2 Tote, über 100 Verletzte in Oberösterreich

Sturm erfasst Festzelt: 2 Tote, über 100 Verletzte in Oberösterreich
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Sankt Johann am Walde (Oberösterreich) sind zwei Menschen ums Leben gekommen, als ein Unwetter am Freitagabend ein Zelt auf einem Feuerwehrfest erfasste. 100 weitere Personen erlitten leichte, 20 schwere Verletzungen.

Der Sturm riss unter anderem Teile des Zeltgerüstes weg, Gegenstände flogen durch die Luft, Stützbalken knickten ein. Ein Katastrophenzug rückte an, da das Fest in einem entlegenen Waldgebiet stattfand, hatten die Retter zunächst Problem, zum Unglücksort zu gelangen, berichtet das Nachrichtenportal meinbezirk.at. Bei den Toten handelt es sich um eine 19-Jährige aus dem Bezirk Braunau und einen 28 Jahre alten Mann aus Sankt Johann am Walde, teilte die Polizei mit. Rund 650 Feiernde befanden sich in dem Zelt, als das Unglück passierte. Die Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen eingeleitet.

Auch in anderen Orten Oberösterreichs sorgten die Unwetter für erhebliche Schäden. Wie der Oberösterreichische Landes-Feuerwehrverband meldete, musste man innerhalb von sechs Stunden zu mehr als 400 Einsätzen ausrücken. 300 Feuerwehren seien “im nächtlichen Dauereinsatz” gewesen. Bäume waren umgestürzt, es kam zu Beschädigungen an elektrischen Anlagen und Leitungen samt Stromausfällen.


Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.