EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Interpol nimmt Palästina als Vollmitglied auf

Interpol nimmt Palästina als Vollmitglied auf
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied
WERBUNG

Die internationale Polizeiorganisation Interpol hat Palästina als Vollmitglied aufgenommen. Nach Angaben der palästinensischen Regierung im Westjordanland votierten 75 Prozent der Interpol-Mitgliedsstaaten dafür. Israel und die USA haben Medienberichten zufolge versucht, die Aufnahme zu verhindern oder zumindest zu verzögern. Die israelische Regierung war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu haben.

Die Aufnahme gilt als weiterer Schritt der internationalen Staatengemeinschaft, die palästinensischen Autonomiegebiete unter der Regierung von Mahmud Abbas als eigenständigen Staat anzuerkennen, unabhängig von Israel. Beobachter sehen einen Grund für den Schritt auch darin, dass die Hamas-Regierung im Gaza-Streifen erklärt hat, die Verwaltung des Gebietes an die Abbas-Regierung abzugeben.

Außerdem aufgenommen wurden die Salomoninseln in der Südsee. Damit zählt Interpol mit Sitz in Lyon jetzt 192 Mitglieder.

Der Aufnahmeprozess für Interpol erklärt

The five major steps in the process for membership of #INTERPOLpic.twitter.com/Z2URZdCPxt

— INTERPOL (@INTERPOL_HQ) 27. September 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nach Verschwinden von Meng Honwei: Interpol verlangt Klärung von China

Generalversammlung stimmt für Palästina als 194. UN-Mitglied

Palästinensischer Minister: Keine Aussicht auf Waffenstillstand im Gazastreifen, weil Netanjahu "das Töten" fortsetzen will