Spanien verbietet katalanische Parlamentssitzung

Spanien verbietet katalanische Parlamentssitzung
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied
WERBUNG

Spaniens Verfassungsgericht hat eine Sitzung des katalanischen Parlaments untersagt – ein neuer Schritt im Streit um die Unabhängigkeitspläne Kataloniens.

Diese Sitzung war für Montag geplant. Offenbar hätte dort eine katalanische Unabhängigkeit von Spanien erklärt werden können.

Die spanische Zentralregierung ist strikt gegen eine Abspaltung Kataloniens. Darin sieht sie eine Gefahr für die Einheit des Landes, wie sie in der Verfassung festgeschrieben ist.

Bei einem umstrittenen und von der Justiz verbotenen Referendum hatte am Sonntag eine deutliche Mehrheit der Wähler für die Abspaltung der Region von Spanien gestimmt.

Seither hält die Regionalregierung eisern an dem Plan fest, eine Plenarsitzung zu Beratungen über das weitere Vorgehen abzuhalten.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Spanisches Verfassungsgericht verbietet Plenarsitzung des katalanischen Regionalparlaments

Barcelona: Künstliche Intellligenz im Rampenlicht der Mobilfunkmesse

Mindestens vier Tote bei Hochhausbrand in Spanien