Florenz: Tourist von Stein in Kirche erschlagen

Florenz: Tourist von Stein in Kirche erschlagen
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Ursache des Unglücks ist noch unbekannt.

WERBUNG

In der Kirche Santa Croce in Florenz ist am Donnerstag ein spanischer Tourist von einem herabfallenden Stein erschlagen worden. Das Deckenelement einer Säule, das den 52-Jährigen am Kopf getroffen habe, sei etwa 30 Zentimeter groß gewesen und habe sich in 20 Meter Höhe befunden. Der Mann habe mit seiner Frau die Kirche besichtigt. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen fahrlässiger Tötung. Die Franziskanerkirche sollte zunächst bis Freitag für Untersuchungen geschlossen bleiben. Das Direktorium der Kirche sprach den Angehörigen des Opfers sein Beileid aus und versicherte, man wolle die Ermittlungsbehörden bei ihrer Arbeit unterstützen. Die Basilika wird auch als Pantheon oder Tempel italienischer Größen bezeichnet, weil sich darin die Grabstätten von Michelangelo, Galileo Galilei und Niccoló Machiavelli befinden.

Trauriger Unfall in Florenzer Kirche: Ein Toter in der Kirche “Santa Croce” https://t.co/ZJULgeRizF

— katholisch.de (@katholisch_de) 20. Oktober 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Zwei Verletzte: Erdloch in Neapel verschluckt Autos

Herabstürzender Gran Padano: Mann in Italien wird von Käse zerquetscht

Bilanz des Schiffsunglück am Lago Maggiore: vier Tote