Eilmeldung

Sony ist auf den Hund gekommen

Sony ist auf den Hund gekommen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Whow! Diese possierlichen Tierchen sind die neueste Kreation von Sony. Der japanische Elektronikkonzern ist nach zehn Jahren wieder auf den Hund gekommen und präsentiert eine neue Version des Roboterhundes “Aibo”. Die elektronischen Vierbeiner erkennen das Lächeln ihrer Besitzer und freuen sich dank Sensoren auch über Streicheleinheiten.

“Aibo” bellt ab Januar zunächst nur in Japan. Er wird umgerechnet 1.500 Euro kosten. Gegen Aufpreis gibt’s außerdem einen Plastik-Knochen. Einschränkungen gibt es allerdings durch die Akku-Kapazität: Die
Batterie hält laut Sony rund zwei Stunden. Danach muss Aibo für drei Stunden an die Steckdose. Da hilft auch kein Hundefutter.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.