EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Harvey Weinstein in Flammen

Harvey Weinstein in Flammen
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Vorwürfe gegen Harvey Weinstein brechen seit Wochen nicht ab. In England bekam er dafür jetzt die symbolische Quittung.

WERBUNG

Mit Umzügen und Feuerwerken ist im Vereinigten Königreich die traditionelle „Bonfire Night“ begangen worden. Mit dem landesweiten Spektakel wird an den 5. November 1605 erinnert. Damals war ein Attentat von Guy Fawkes auf das britische Parlament vereitelt worden. Im englischen Edenbridge wird seither jedes Jahr eine Figur des katholischen Offiziers verbrannt.

Und das Abbild einer weiteren Person, die in Großbritannien für Ärger sorgt. In diesem Jahr ging Harvey Weinstein neben Guy Fawkes in Flammen auf. Seit Wochen brechen die Vorwürfe gegen den Hollywood-Produzenten nicht ab. Jahrzehntelang soll er Frauen belästigt und teils auch vergewaltigt haben.

Dafür bekommt er jetzt bei der Bonfire Night die Quittung – zumindest symbolisch. Der Skandal um Weinstein hat eine weltweite Debatte ausgelöst. Sie sammelt immer neue Namen und Vorfälle. Zuletzt trat der britische Verteidigungsminister Michael Fallon wegen Belästigungsvorwürfen von seinem Amt zurück.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Fonda über Missbrauchsskandal: "Ich hätte Weinstein umbringen lassen"

Wikingerboot in Flammen: Feier des nordischen Erbes

Chile feiert Welt-Skateboarding-Tag mit akrobatischen Künsten