EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Hariri: Erst Frankreich, dann zurück nach Beirut

Hariri: Erst Frankreich, dann zurück nach Beirut
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Der libanesische Ministerpräsident war am vorvergangenen Samstag zurückgetreten.

WERBUNG

Der zurückgetretene libanesische Ministerpräsident Saad Hariri soll offenbar am Samstag in Frankreich eintreffen. Das meldet die Nachrichtenagentur Reuters mit Berufung auf Politikkreise im Libanon.

Der französische Außenminister Jean-Yves Le Drian, der in Saudi-Arabien mit Hariri zusammentraf, sagte, dieser habe die Einladung Frankreichs angenommen. Es wird erwartet, dass sich Hariri einige Tage in Frankreich aufhalten wird, um dann nach Beirut zurückzukehren.

Der saudische Außenminister Adel Al-Jubeir betonte, Hariri halte sich aus freien Stücken in Saudi-Arabien auf und könne das Königreich verlassen, wenn er das wolle. Im Libanon war immer wieder vermutet worden, der ehemalige Regierungschef werde in Riad festgehalten.

Hariri, der auch über die saudische Staatsbürgerschaft verfügt, hatte am vorvergangenen Samstag seinen Rücktritt erklärt und diesen unter anderem damit begründet, er befinde sich in Todesgefahr – zu diesem Zeitpunkt hielt er sich in Riad auf. Er hatte der Hisbollah-Miliz und dem Iran vorgeworfen, im Libanon die Kontrolle übernehmen zu wollen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Analyse: Macrons Einfluss in der EU nach Wahlschlappe und Parlamentsauflösung gefährdet

"Front National kotzt uns an" - Spontaner Protest junger Leute gegen Le Pen in Paris

D-Day-Veteran (100) heiratet Liebste (96) bei Utah-Beach