Brüsseler Spezialbier soll den Weltmarkt erobern

Brüsseler Spezialbier soll den Weltmarkt erobern
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Heineken-Brauerei will "Mort Subite" weltweit vermarkten.

Erst Brüssel, dann der Rest der Welt. Mort Subite ist ein Spezialbier, das bisher nur in der belgischen Hauptstadt und ihrer Umgebung zu erhalten ist. Jetzt will die Heineken-Brauerei das Geuze in aller Welt vermarkten.

WERBUNG

Für den Braumeister Bruno Reinders wird der Export viel Arbeit mit sich bringen. "Wir machen jetzt langfristige Pläne", erklärt Reinders. "Wir müssen herausfinden, in welchem Umfang wir produzieren müssen. Auf jeden Fall brauchen wir zusätzliche Mitarbeiter."

Ursprünglich war das Bier nur in dem Brüsseler Cafe "À la Mort Subite" zu bekommen. 1910 gab der Eigentümer Théophile Vossen denselben Namen, der" plötzlicher Tod" bedeutet, dem Bier, das er in einem Brüsseler Vorort braute. 

Heute glaubt Heineken, dass der amerikanische Markt besonders vielversprechend ist für Mort Subite und hofft, dass es dort ein langes Leben genießen wird. 

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Erst rannten sie - dann floss das Bier: So begann das 188. Oktoberfest

#DryJanuary: Was gute Vorsätze für 2023 so bringen...

"Absolute Vollprofis am Werk": 230 Liter Gin aus dem Bodensee geklaut