Eilmeldung

Eilmeldung

Mit Wolldecken gegen die Kälte: Elefanten in Myanmar sind gerüstet

Sie lesen gerade:

Mit Wolldecken gegen die Kälte: Elefanten in Myanmar sind gerüstet

Elefanten in Wolldecken - auch in Myanmar wird es kalt.
@ Copyright :
Save Elephant Foundation
Schriftgrösse Aa Aa

Elefanten in einer Auffangstation in Myanmar wurden riesige Decken angezogen, um sie bei dem ungewöhnlich kalten Wetter warm zu halten.

Durch eine Kaltfront aus China sind die Temperaturen in Myanmars Bago-Region auf acht Grad gefallen. Normalerweise ist der maximale Tiefstand zu dieser Jahreszeit 10 Grad, so Lek Chailert, Gründer der in Thailand ansässigen Save Elephant Foundation .

"Viele unserer Elefanten werden sehr leicht krank. Wir wollen nicht, dass sie vom Wetter krank werden", sagte sie Euronews.

Mitarbeiter der Auffangstation hätten nachts Strohbetten gemacht und Feuer angezündet, um die Tiere warm zu halten, so Chailert, die in Südostasien Dutzende von Camps für Elefanten betreibt, die in der Tourismus- und Unterhaltungsindustrie missbraucht wurden.

Nachdem sie Bilder von den frierenden Elefanten in sozialen Medien geteilt hatten, wurde ihnen dann eine andere Lösung angeboten.

Decken für Baby-Nashörner, eine Tierschutzgruppe mit Mitgliedern auf der ganzen Welt, einschließlich Europa, Südafrika und den USA, bot an, riesige Decken zu senden, die die Elefanten während der Kälteperiode tragen können.

Während einige Elefanten anfangs mit der neuen Kleidung kämpften, gewöhnten sich andere schnell an die Decken und spielten gemeinsam.

In einem Facebook-Post am Freitag dankte die Save Elephants Foundation der Tierschutzgruppe für die "schönen Strickdecken".

Chailert sagte, dass besonders alte Elefanten, die besonders anfällig für kältere Temperaturen sind, am meisten von den Decken profitiert hätten.