Eilmeldung

Missbrauchsvorwürfe: Finanzchef der US-Republikaner tritt zurück

Missbrauchsvorwürfe: Finanzchef der US-Republikaner tritt zurück
Copyright
REUTERS/Mike Blake
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In den USA ist der Finanzchef der Republikaner, Steve Wynn, nach Missbrauchsvorwürfen zurückgetreten. Die Zeitung "Wall Street Journal" hatte Anschuldigungen früherer und aktueller Angestellter des Casino-Unternehmers veröffentlicht. Demnach hat Wynn mehrere weibliche Untergebene sexuell belästigt. 

Der 76-Jährige bestritt die Anschuldigungen und bezeichnete sie als Verleumdungskampagne seiner Ex-Frau. Wynn war nach der letzten Präsidentschaftswahl zum Finanzchef des republikanischen Parteivorstandes berufen worden.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.