EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Kabul: IS-Miliz attackiert Militär - 15 Tote

Kabul: IS-Miliz attackiert Militär - 15 Tote
Copyright REUTERS/Mohammad Ismail
Copyright REUTERS/Mohammad Ismail
Von Euronews mit dpa reuters
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ziel des Angriffs war eine Militäreinheit unweit einer großen Basis im Westen Kabuls. Erst am Samstag waren bei einer Taliban-Attacke im Zentrum von Kabul über 100 Menschen getötet worden.

WERBUNG

In der afghanischen Hauptstadt Kabul sind bei einem Angriff auf eine militärische Einrichtung über ein Dutzend Menschen getötet worden. Die Miliz Islamischer Staat bekannte sich über das Internet zu der Attacke. Anschlagsort war offenbar ein Neben- oder Nachbargebäude der Marschall-Fahim-Akademie im Westen Kabuls.

Das afghanische Verteidigungsministerium erklärte, mindestens elf Soldaten seien getötet und 16 weitere verwundet worden. Fünf schwer bewaffnete Islamisten seien mit einer Leiter über die Sperranlagen gelangt und hätten mit Granatwerfern sowie automatischen Gewehren das Feuer eröffnet. Vier Angreifer seien getötet worden, ein weiterer sei in Haft.

Erst am Samstag hatte sich ein Selbstmordattentäter der radikalislamischen Taliban im Zentrum von Kabul in die Luft gesprengt und über 100 Menschen mit in den Tod gerissen.

Eine Woche zuvor hatten Talibankämpfer bei einem Angriff auf das Hotel Intercontinental in Kabul mindestens 20 Menschen getötet, darunter eine deutsche Entwicklungshelferin.

Die US-Botschaft in Kabul veröffentlichte nach dem blutigen Überfall am Dienstag eine Solidaritätsbotschaft.

Es war der vierte schwere Vorfall in Kabul im Januar 2018. Rund 150 Menschen kamen bei diesen Anschlägen und Angriffen ums Leben.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nach Anschlägen in Kabul - Lage weiter angespannt

Staatstrauer in Afghanistan

Selbstmordanschlag: Mehr als 95 Tote in Kabul