EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

No Deal? GroKo-Gespräche noch am Morgen

No Deal? GroKo-Gespräche noch am Morgen
Copyright REUTERS/Hannibal Hanschke
Copyright REUTERS/Hannibal Hanschke
Von Kirsten Ripper mit dpa
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Bisher haben sich CDU/CSU und SPD nicht geeinigt.

WERBUNG

Die Gespräche zwischen CDU/CSU und SPD zur Bildung einer neuen GroKo haben die ganze Nacht durch gedauert und waren auch am Morgen nicht beendet. Die FAZ schreibt von der "Nacht ohne Kompromisse", die Süddeutsche Zeitung von der "Nacht des Feilschens".

Laut DER WELT drohten die Gespräche am späten Dienstagabend zu scheitern. Julia Klöckner sagte ein für 7 Uhr morgens geplantes Interview ab.

SPD-Politiker Ralf Stegner wird mit den Worten zitiert: "Der Fortschritt ist eine Schnecke."

Wenn es dann zu einem Deal kommt, so haben einige in der SPD - vor allem die Jusos - allen voran Kevin Kühnert schon dagegen mobil gemacht.

Ausgezählt werden die Stimmen der 463.000 SPD-Mitglieder wohl erst Anfang März. Mehr als 24.000 neue Mitglieder haben die Sozialdemokraten seit dem No Groko-Aufruf dazugewonnen.

Das Ergebnis des SPD-Votums ist unsicher.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

SPD-Basis kann Groko noch einen Riegel vorschieben

Zähes Ringen um die GroKo

AfD wehrt sich gegen Putin-Propaganda-Vorwürfe