EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Verstärkte Sicherheit vor Karneval in Rio

Soldaten marschieren in der Favela Cidade de Deus (Rio de Janeiro).
Soldaten marschieren in der Favela Cidade de Deus (Rio de Janeiro).
Copyright 
Von Leo Eder
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In der Favela Cidade de Deus (Rio de Janeiro) sind mehr als 3000 Soldaten und Polizisten im Einsatz.

WERBUNG

Nur wenige Tage vor dem Karneval in Rio de Janeiro haben über 3000 Soldaten und Polizisten in der Favela Cidade de Deus eine Razzia durchgeführt im Kampf gegen die immer größer werdende Gewalt.

Laut Behörden wurden bei dem Großeinsatz 38 Verdächtige verhaftet, darunter auch fünf Minderjährige - in einem Stadtviertel, in dem schwer bewaffnete Drogenhändler die Oberhand haben.

Auch in zwei weiteren, für Drogenhändler strategisch gut gelegenen Favelas waren Sicherheitskräfte im Einsatz: in Rocinha nahe der chicen Viertel Ipanema und Leblon sowie in Mare in direkter Nachbarschaft zu Rios internationalem Flughafen.

Bei einer Polizei-Operation am Dienstag sind mindestens zwei Menschen getötet worden, darunter ein 13-jähriger Junge, der Fußball spielte.

2017 wurden bewaffnete Streitkräfte nach Rio versetzt, um die völlig überforderte Polizei zu unterstützen.

Der Karneval in Rio beginnt am Freitag und hat seinen Höhepunkt am Sonntag mit den bunten Paraden der Sambaschulen, die jährlich etwa 1,5 Millionen Touristen anziehen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Die Favela will Frieden": Karfreitag in Rocinha

Kein Mittel gegen Gewalt in Rio? 7.600 Tote in einem Jahr

Die Narren sind los