EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Dow Jones: Mieseste Woche seit 2016

Dow Jones: Mieseste Woche seit 2016
Copyright 
Von Christoph Debets
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Dow Jones legt zum Wochenschluss 332 Punkte zu. Wilde Schwankungen um 1.000 Punkte im Tagesverlauf. Dennoch: schlechteste Wochenbilanz seit Januar 2016.

WERBUNG

Nach einem turbulenten Handelstag hat sich der Dow Jones mit einem Plus von 330 Punkten oder 1,4- Prozent mit 24.190 ins Wochenende verabschiedet.

Im Handelsverlauf war Dow Jones am Freitag um gut 500 Punkte gefallen und in der Spitze um bis zu 500 Punkte gestiegen.

Über die Woche betrachtet verlor der Dow 5,2 % und legte damit die schlechteste Wochenbilanz seit Januar 2016 hin. Seit seinem am 26. Januar erreichten Rekordhoch bei 26.616 Punkten, beträgt das Minus inzwischen etwas mehr als 9 Prozent.

Der breit gefasste S&P 500 stieg am Freitag um 1,49 Prozent auf 2.619,55 Punkte. Der technologielastige Nasdaq 100 gewann 1,69 Prozent auf 6.412,68 Zähler.

Analysten machen Angst vor steigenden Zinsen für die Schaukelbörse verantwortlich. Die 10-Jahres-Rendite stabilisierte sich am Freitag bei 2,855 %, in der Nähe des Vierjahreshochs, das am Donnerstag im Handelsverlauf erreicht wurde.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Japan: Nikkei Index durchbricht 40.000-Punkte-Marke

Aus der Traum: Chinas Immobiliengigant "Evergrande" ist pleite

Crédit Suisse Absturz von minus 20 % reißt Europas Börsen mit