EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Offenbar russische Söldner in Syrien getötet

Offenbar russische Söldner in Syrien getötet
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Auch Staatsbürger aus Nachbarländern Russlands sind laut dem Außenministerium in Moskau unter den Verwundeten.

WERBUNG

Im syrischen Bürgerkrieg sind offenbar mehrere russische Staatsbürger getötet und weitere verletzt worden. Das Außenministerium in Moskau meldete, es handele es sich dabei allerdings nicht um Soldaten der russischen Armee. Diese sei an den betreffenden Gefechten nicht beteiligt gewesen.

In der Stellungnahme des Außenministeriums heißt es weiter, die Verletzten - deren Zahl mit mehreren Dutzend angegeben wird - würden jetzt in russischen Krankenhäusern behandelt. Unter den Verwundeten seien auch Staatsangehörige aus Nachbarländern Russlands. Es sei bekannt, dass sich in Syrien Russen aufhalten, die auf eigene Faust dorthin gereist seien, heißt es in der Ministeriumsmeldung.

Die Nachrichtenagentur Reuters berichtet mit Berufung auf ungenannte Quellen, diesen Monat seien 300 Söldner in Syrien bei Kämpfen mit Truppen des Militärbündnisses unter Führung der Vereinigten Staaten getötet beziehungsweise verwundet worden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

EU-Außenminister bescheren "Wagner" eine Götterdämmerung

"Gefährlicher Schritt": Das sagt Putin zum Einsatz deutscher Waffen gegen Russland

Einsturz in Belgorod: Rettungshelfer beinahe erschlagen