EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Italien wählt EU-kritisch

Italien wählt EU-kritisch
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Wer bildet künftig die Regierung? Die "Fünf Sterne" wollen mit allen sprechen.

WERBUNG

EU-kritische Parteien sind die Gewinner der Parlamentswahl in Italien. Die regierenden Sozialdemokraten stürzten hingegen ab.

Den bisherigen Ergebnissen zufolge kommt das Mitte-Rechts-Bündnis, an dem unter anderem Lega und Forza Italia beteiligt sind, in der Wahl zur Abgeordnetenkammer auf rund 37 Prozent der Stimmen, gefolgt von der Protestbewegung Fünf Sterne, die damit voraussichtlich stärkste Einzelpartei ist. Das Mitte-Links-Bündnis, unter anderem mit den Sozialdemokraten, erhielt von den Wählern eine Abfuhr und wird wohl drittstärkste Kraft. Im Senat sieht es ähnlich aus.

Unklarheit herrscht über die künftige Regierung. Die Fünf-Sterne-Bewegung als stärkste Einzelpartei hat anklingen lassen, bislang keine Koalitionsmöglichkeit auszuschließen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Erste Regierungsgespräche in Italien

Renzi dankt ab: "Garant für politische Moral"

Finanzmärkte zu Italien-Wahl: Bloß keine Hängepartie