EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

740 Teddys für 740.000 Schulkinder auf der Flucht

740 Teddys für 740.000 Schulkinder auf der Flucht
Copyright  REUTERS/Hannibal Hanschke
Copyright  REUTERS/Hannibal Hanschke
Von Euronews mit dpa, afp. reuters
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Mit der Aktion in Berlin will die Hilfsorganisation World Vision an die Flüchtlingskinder erinnern, die seit Jahren keinen Zugang zur Bildung haben.

WERBUNG

Auf den Stufen des Konzerthauses am Berliner Gendarmenmarkt haben sich insgesamt 740 niedliche Zeitgenossen versammelt: Teddybären in verschiedener Größe.

Mit der Aktion will die Hilfsorganisation World Vision anlässlich des 7. Jahrestags des Krieges in Syrien an Flüchtlingskinder erinnern. Jeder Teddybär steht laut Organisatoren für 1000 Kinder.

"Wir wollen damit zeigen, dass es 740.000 Flüchtlingskinder gibt, die keinen Zugang zur Schule und zur Bildung haben", erklärt der Leiter von World Vision Deutschland, Christoph Waffenschmidt. "Sie haben nicht nur ihr Zuhause verloren, als sie aus Syrien fliehen mussten, sondern ohne Bildung werden sie auch ihre Zukunft verlieren."

REUTERS/Hannibal Hanschke

Mit einer Petition ruft World Vision den neuen deutschen Außenminister Heiko Maas dazu auf, "allen syrischen Kindern auf der Flucht Bildung zu ermöglichen".

Die Bären sollen an Kinder in Berlin, im Libanon und in Jordanien gespendet werden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

7 Jahre Krieg in Syrien

Jahrestag in Syrien: 7 Jahre Tod und Vertreibung

Das schreckliche Leiden der Kinder in Ost-Ghouta