EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

8 Tonnen illegaler Korallen in Genua

8 Tonnen illegaler Korallen in Genua
Copyright 
Von Johannes Pleschberger
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ein Handelsschiff aus Singapur hatte Korallen der Salomon-Inseln an Bord, ohne Ausfuhrgenehmigung. Die Behörden ermitteln.

WERBUNG

Die italienischen Behörden haben im Hafen von Genua acht Tonnen Korallen beschlagnahmt. Sie stammen von den südpazifischen Salomon-Inseln und waren an Bord eines Handelsschiffes aus Singapur gefunden worden. Zuvor hatten die Finanzpolizei und die Zollbehörden festgestellt, dass die Waren keine gültige Ausfuhrgenehmigung des Umweltministeriums der Salomon-Inseln hatten.

Eine der imposantesten Beschlagnahmen die Italien jemals gesehen hat

Es ist eine der imposantesten Beschlagnahmen von geschützten Arten, die Italien jemals gesehen hat. Die Korallen gehören zu sieben verschiedenen gefährdeten Arten.

Der Chef des verantwortlichen Unternehmens wurde angezeigt. Es laufen Untersuchungen, um zu überprüfen, ob in der Vergangenheit ähnliche Transporte stattgefunden haben. Die Waren waren für ein Unternehmen nicht weit von Genua bestimmt, das sich auf die Verarbeitung und den Handel von Muscheln und Fossilien spezialisiert hat.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Italien beschlagnahmt Schiff von Flüchtlingshelfern

Zum Frauentag: Italienische Männer streiken mit

Naturschutz in Kenia: Zählung von Zebras und Giraffen