Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Abgeordnete während Misstrauensvotum beim Fußballschauen erwischt

Access to the comments Kommentare
Von Chris Harris
Abgeordnete beim Fußballschauen erwischt
Abgeordnete beim Fußballschauen erwischt   -   Copyright  Borche Popovski/Sloboden Pecat (Free Press)
Schriftgrösse Aa Aa

Dies ist der Moment, in dem Abgeordnete in der EJR Mazedonien beim Mitverfolgen des Champions-League-Spiels im Parlament erwischt wurden.

Zu der Szene kam es während einer längeren Sitzung, in der die Oppositionspartei ein Misstrauensvotum gegen die Regierung einleitete.

Der ehemalige Minister Samka Ibraimoski und Abgeordnete der Demokratischen Union für Integration sahen sich gleichzeitig das Spiel von Real Madrid gegen Juventus Turin an, wie die Zeitung Sloboden Pecat berichtete.

Euronews hat Ibraimoski für einen Kommentar kontaktiert.

Borche Popovski/Sloboden Pecat (Free Press)
Fußball statt Arbeit? Eine Szene aus dem mazedonischen ParlamentBorche Popovski/Sloboden Pecat (Free Press)

Die Regierung überstand das Misstrauensvotum der Oppositionspartei VMRO-DPMNE, das sie wegen der Beziehungen zu Griechenland und Bulgarien ins Leben rief.

Die Abstimmung wurde als Test für die Reformagenda von Ministerpräsident Zaev gesehen. Mit Blick auf den geplanten Beitritt zu EU und NATO zielt seine Politik auf die Verbesserung der Beziehungen zu den beiden Nachbarstaaten ab.

Zweiundsechzig Abgeordnete im Parlament stimmten gegen den Misstrauensantrag, 40 waren dafür.

Die wichtigste nationalistische Oppositionspartei sagte, ein im Januar ratifiziertes Freundschaftsabkommen mit Bulgarien sei schädlich.

Die Partei beschuldigte die Regierung, in ihren Gesprächen mit Griechenland keine Strategie zur Beilegung eines seit 1991 andauernden Streits über den Namen Mazedonien zu verfolgen.

Quelle: Borche Popovski/Sloboden Pecat (Free Press)
Samka Ibraimoski schaut ein Champions-League-Spiel im Parlament von SkopjeQuelle: Borche Popovski/Sloboden Pecat (Free Press)