Kind jahrelang missbraucht: Freund der Mutter gesteht

Kind jahrelang missbraucht: Freund der Mutter gesteht
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Jahrelang boten die Mutter und ihr Freund den Jungen gegen Geld im Internet an. Nun gibt es ein Geständnis.

WERBUNG

Im Prozess um den Missbrauch eines Kindes im Raum Freiburg hat der Hauptbeschuldigte vor Gericht gestanden. Der 39-Jährige gab zu, den Jungen mehr als zwei Jahre lang übers Internet gegen Geld zur Vergewaltigung angeboten haben.

Auch er selbst habe sich an dem heute neun Jahre alten Kind vergangen, teils gemeinsam mit der Lebensgefährtin, der Mutter des Jungen.

Der Mann sagte nicht auf der Anklagebank, sondern als Zeuge im ersten Prozess des Falls gegen einen der Kunden aus. Auch dieser ist geständig. Er habe den aus Staufen bei Freiburg stammenden Jungen nach Vermittlung des 39-Jährigen zwei Mal vergewaltigt.

Der Prozess gegen den Hauptverdächtigen und die Mutter des Kindes beginnt im Juni. Der 39-Jährige ist wegen schweren Kindesmissbrauchs vorbestraft.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nach dem Urteil: Wer hätte den Missbrauch stoppen können?

10 Jahre für "den Schlimmsten": Erstes Urteil im Missbrauchsprozess in Freiburg

Prozess in Braunschweig: Christian B. (47) soll Maddie McCann ermordet haben