Eilmeldung

70 Jahre Israel: Netanjahu spricht von „nötigen Opfern“

70 Jahre Israel: Netanjahu spricht von „nötigen Opfern“
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Israel feiert seinen 70sten. Teil des Geburtstagsfestes: Präsident Reuven Rivlin schritt mit dem Stabschef Gadi Eizenkot eine Ehrenformation ab, im Hintergrund eine israelische Marschkapelle. Während der Zeremonie sprach Ministerpräsident Benjamin Netanjahu von der Notwendigkeit, dass Israel Opfer bringt, um eine sichere Zukunft zu gewährleisten.

Anderswo im Land gab es Partys, Feuerwerke und eine Flugshow. Die Feierlichkeiten erstrecken sich über 70 Stunden, unter anderem mit einer 70 Kilometer langen Strandparty quer durchs Land, Straßenfesten, Feuerwerken und Lichtshows.

Gleichzeitig beteiligten sich tausende israelische Araber am Unabhängigkeitstag Israels am Nakba (dt: „Katastrophe“) Day March bei Atlit an der Mittelmeerküste.

Die Demonstranten schwenkten palästinensische Flaggen und Fotos von Häftlingen und riefen: "Das ist unser Land, wir werden unseren Kampf um jeden Preis fortsetzen".

su mit dpa

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.