Toronto: Amokfahrer des 10-fachen Mordes angeklagt

Toronto: Amokfahrer des 10-fachen Mordes angeklagt
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der 25-jährige Alek Minassian ist nicht vorbestraft, sein Motiv bleibt unklar.

WERBUNG

Der mutmaßliche Todesfahrer von Toronto ist des zehnfachen Mordes und des versuchten Mordes in 13 weiteren Fällen angeklagt worden. Das berichteten kanadische Medien aus dem Gericht. Der mutmaßliche Täter Alek Minassian erschien dort in einer weißen Häftlingsuniform mit den Händen hinter dem Rücken, er zeigte Berichten zufolge wenig Emotionen. Der nächste Gerichtstermin soll in rund zwei Wochen stattfinden.

Ein Mann hatte am Montag Mittag Ortszeit in einem belebten Geschäftsviertel der kanadischen Großstadt mit einem Lieferwagen zahlreiche Fußgänger überfahren. Dabei wurden 10 Menschen getötet und mindestens 16 verletzt.

Alek Minassian ist nicht vorbestraft, sein Motiv ist bisher unklar. Die Polizei geht von einer vorsätzlichen Tat aus:

"Unsere Gedanken sind bei allen Betroffenen. Unsere Untersuchungen laufen, wir werden bald weitere Infos veröffentlichen", sagte der kanadische Ministerpräsident Justin Trudeau.

Am Montagabend versammelten sich Menschen zum stillen Gedenken am Tatort: Kerzen wurden angezündet und Blumen niedergelegt. Viele Leute bekundeten ihr Beileid auf Plakaten.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Motiv in Toronto: Frauenhass eines Incel?

Amokfahrt von Toronto: Was wir bisher wissen

Amokfahrer von Toronto festgenommen