EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

104-Jähriger reist von Australien in die Schweiz - um zu sterben

David Goodall wartet am Flughafen
David Goodall wartet am Flughafen Copyright Snapshot Reuters
Copyright Snapshot Reuters
Von Claudia Wiggenbröker
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Er ist stolze 104 Jahre alt - und nimmt noch einmal eine große Reise auf sich: Der ehemalige Wissenschaftler David Goodall fliegt von Australien in die Schweiz, weil er sterben will.

WERBUNG

Während David Goodall am Flughafen wartet, erklärt er: "Ich befürworte Sterbehilfe schon seit langer Zeit. Und ich bedauere es, dass ich in die Schweiz reisen muss, um selbst Sterbehilfe zu bekommen."

Eine Lebensende-Klinik in Basel hat den Antrag des Australiers auf Sterbehilfe genehmigt. Der 104-Jährige will sein Leben nicht beenden, weil er krank ist. Er will sterben, weil sich seine Lebensqualität mehr und mehr verschlechtert.

Fragt man ihm, wie er es geschafft hat, sein stolzes Alter zu erreichen, meint er: "Ich kann nichts dafür. Es ist einfach so gekommen."

Auf dem Weg in die Schweiz will Goodall noch einen Zwischenstopp in Bordeaux einlegen. Er möchte ein letztes Mal seine Verwandten dort besuchen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Bald aktive Sterbehilfe in Frankreich?

Millennials werden dank Erbe die "reichste Generation der Geschichte" sein!

Sterbehilfe in Belgien: „Eine Möglichkeit für den Patienten, kein Recht“