Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

London: Feuer explodiert auf jüdischem Fest

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit Eurovision
euronews_icons_loading
London: Feuer explodiert auf jüdischem Fest
Copyright  @Hatzola

Im Norden Londons wurden mehrere Menschen verletzt, als ein geplantes Feuer auf einem jüdischen Fest explodierte.

Auf Bildern in sozialen Netzwerken sieht man, wie Männer das Feuer traditionell entzünden wollen. Als sie das tun, explodiert es und große Flammen breiten sich aus.

Augenzeugen berichteten, dass Menschen Verbrennungen erlitten hätten. Laut Polizei gebe es keine Schwerverletzten. Die Ursache der Explosion sei noch unklar, es gebe keine kriminellen Vorwürfe. Ermittlungen wurden eingeleitet.

Britische und jüdische Medien berichten unter Berufung auf Augenzeugen, dass wohl mindestens ein Smartphone in das Feuer geworfen wurde.

"Es scheint, dass die Explosion durch Brennstoff und nicht durch Smartphones verursacht wurde, obwohl definitiv mehrere Smartphones in den Haufen geworfen wurden, um verbrannt zu werden", schreibt die jüdische Online-Seite The Yeshiva World. Diese bezieht sich auf Augenzeugen und erklärt, dass ein Rabbiner in einer Rede vor Smartphones warnte, und angekündigt hatte, eines verbrennen zu wollen.

Die Anwesenden wollten den Berichten zufolge den jüdischen Feiertag von Lag BaOmer begehen. Der freiwillige Rettungsdienst Hatzola erklärte, dass bei der Veranstaltung im Stadtteil Stamford Hill viele seiner Mitglieder im Einsatz waren. Auch mehrere Krankenwägen waren vor Ort, um die Verletzten zu behandeln.

Weitere Quellen • BBC, TheTimes, Hatzola, theyeshivaworld