EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

ManUnited plant "Geste der Unterstützung" für Ferguson

Sir Alex Ferguson
Sir Alex Ferguson Copyright Action Images via Reuters/ Andrew Boyers Livepic/File Photo
Copyright Action Images via Reuters/ Andrew Boyers Livepic/File Photo
Von Euronews mit dpa
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der 76-jährige Erfolgstrainer im Ruhestand konnte nach seiner Notoperation die Intensivstation verlassen. Seine Genesung soll durch eine Geste beim letzten Saisonheimspiel gegen FC Watford beschleunigt werden. Sir Alex Ferguson war 26,5 Jahre Trainer der "Roten Teufel". 2013 ging er in Rente.

WERBUNG

Die Fußball-Welt atmet auf: Manchester Uniteds Trainerlegende Sir Alex Ferguson hat nach einer Gehirnblutung die Intensivstation einer Klinik in der nordenglischen Stadt verlassen. Der 76-Jährige wird nach seiner Notoperation vom vergangenen Wochenende stationär weiterbehandelt.

Wie Manchester United ferner mitteilte, plant der Klub im letzten Heimspiel der Saison am Sonntag eine Geste der Unterstützung für den Schotten. Wie diese aussehen soll, ist nicht bekannt.

Ferguson alias "Der Boss" ist der erfolgreichste Trainer im englischen Fußball. Mit ManUnited gewann er 13-mal die englische Meisterschaft und zweimal die Champions League. 2013 ging er in Fußball-Rente.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Manchester United wertvollster Fußballklub Europas

Nach Anschlag vom Mai: "Manchester Arena" wiedereröffnet

Ariana Grande und Co geben Benefiz-Konzert in Manchester