Virales Video: Ohrfeige fürs Baby vom Priester (89) bei der Taufe

Virales Video: Ohrfeige fürs Baby vom Priester (89) bei der Taufe
Copyright Pixabay CC Myriams Foto
Von Kirsten Ripper mit Libération, Obs, LE FIGARO
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Ein in Frankreich virales Video zeigt die schockierende Szene: ein Priester verpasst einem Baby während der Taufzeremonie eine Ohrfeige.

WERBUNG

In Frankreich macht ein Video die Runde (siehe unten), das die schockierende Szene zeigt, in der ein Priester während der Taufzeremonie in einer Kirche in Meaux im Norden von Paris  ein schreiendes Baby schlägt. Der Vater versucht nach der Ohrfeige ins Gesicht des Säuglings, dem 89-Jährigen das Kind abzunehmen. Offenbar hat der Priester das Baby zuvor als "eigensinnig" bezeichnet. Er hatte auch "Ruhe" gefordert, und das Baby mit den Worten "On se calme - Wir beruhigen uns" angebrüllt.

Der 89-jährige Priester wurde inzwischen von der Kirchenhierarchie sanktioniert: er darf keine Taufen und Hochzeiten mehr zelebrieren.

Die Kommunikationsbeauftragte der Diozöse der Region Seine-et-Marne erklärte, die Taufe habe lange gedauert und das Kind habe sehr laut geschrien..

Wie Libération berichtet, hat sich der Priester bei der Familie entschuldigt - und das Baby sei am Ende auch getauft worden.

Das Video der gewaltsamen Szene ist inzwischen in verschiedenen Versionen mehr als zwei Millionen mal angeklickt worden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

120 Jahre Entente Cordiale: Frankreich und Großbritannien tauschen Wachen aus

80. Jahrestag: Emmanuel Macron würdigt Widerstandskämpfer in Glières

Migranten in Provinz verbracht: Polizei räumt Vorplatz des Pariser Rathauses